Luxury Queen

Luxux, Trends, Fashion & Lifestyle

Subscribe

Schuhtick – warum lieben Frauen Schuhe?

Oktober 18th, 2013 1 Comment

Sandalen

Männer und Frauen sind in vielen Dingen unterschiedlich, das sieht man auch bei einem Blick in den Schuhschrank. Der Schuhschrank ist rappel voll, doch es muss noch ein weiteres Paar Schuhe sein. Frauen lieben Schuhe, manche sogar so sehr, dass sie nicht an einem Schuhgeschäft vorbeigehen können ohne kurz mal reinzuschauen. Was für Männer oft eine Qual ist ist für Frauen das reinste Schlaraffenland.

Warum ausgerechnet Schuhe?

Frauen kaufen oft und gerne, vor allem Schuhe, Pumps, Ballerinas und Sandalen, am besten in allen Farben. Doch was macht die Faszination aus? Einer Umfrage zufolge kaufen rum 45 Prozent der Frauen zwei bis drei Mal pro Jahr neue Schuhe. In etwas 15 Prozent entscheiden sich sogar für vier oder fünf Paar im Jahr. Bei einem Blick in den Schuhschrank mag man es kaum glauben dass es nicht mehr sind. Einer englischen Studie zufolge sind gut die Hälfte der Treter im Schrank fast im Neuzustand. Schuhe sind deshalb so beliebt, da sie unabhängig von einer Gewichtszunahme oder Abnahme immer passen. Bei einer Jeans ist das anders!

Zu jedem Outfit das passende Paar

Schuhe machen einen schnellen Stilwechsel möglich. So setzen sich Frauen richtig in Szene und lenken die Blicke auf sich. Ob die Jeans mit Sneakern oder ein Kleid mit Pumps kombiniert wird – Frauen basteln mit wenigen Handgriffen völlig verschiedene Outfits zusammen. Der richtige Schuh ist für Frauen extrem wichtig, denn es krönt ihren Sinn für Stil und Geschmack.

Wie hat Zalando das Kaufverhalten verändert?

Das Erfolgskonzept von Zalando ist nicht neu, es wurde aus den USA kopiert und nach Deutschland gebracht. Im Jahr 2009 kaufte der Amazon den amerikanischen Online-Schuh-Shop Zappos für fast 1 Mrd. Dollar. Aus diesem Verkauf entstand die Idee Zalando zu gründen. Das Erfolgsrezept war, einen Online-Shop zu erschaffen, wo es alle Markenschuhe gibt und den jeder kennt. Wohlgemerkt letzteres ist bei der massiven TV-Werbung ausgeschlossen. Zalando ist heutzutage jedem ein Begriff und jeder weiß das es dort Schuhe, Mode, Sportartikel und sogar Wohnaccessoires gibt. Unter dem Konzept Zalando leiden vor allen stationäre Schuhgeschäfte, denn bei Zalando kann kostenfrei bestellt und bei nicht gefallen die Ware wieder zurückgeschickt werden. Das veränderte auch das Kaufverhalten, sodass das Objekt der Begierde in allen Größen und Farben bestellt werden konnte.

Der Vorteil von Zalando Gutscheinen

Wer genau auf die Preise schaut, der wir feststellen, dass Zalando nicht immer die günstigsten Preise hat. Was aber macht den Online Schuhversand so interessant wenn es nicht der Preis ist? Es sind Rabatte und Gutscheine. Zalando bietet dem Kunden immer wieder Gutscheine, Rabatte und Preisnachlässe von bis zu 70 Prozent. Zalando informiert über diese Rabatte und Gutscheine über Rabattplattformen und Gutscheinportale wie www.sparlado.de. Auf diesen Portalen hat der Kunde die Möglichkeit sich einen passenden Gutscheincode auszusuchen und diesen bei der Bestellung einzulösen. Mit diesen Gutscheinen ist es nun möglich die Schuhe nun doch ein bisschen günstiger einzukaufen. Das heisst aber noch lange nicht, dass der Preis bei Zalando auch der beste sein muss.

Fazit:

Frauen lieben Schuhe, daran hat auch das Internet nichts geändert. Wenn überhaupt hat es das Kaufverhalten einiger Menschen sogar noch verschlimmert. Gerade weil der Hin- und Rückversand komplett kostenlos ist bestellen die Fashionvictims sehr viele Paare auf einmal, sodass zu Hause eine private Modenschau stattfindet.

Wie teuer sollte Weihnachten sein?

Oktober 11th, 2013 No Comments

Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der christlichen Nächstenliebe und in den meisten Familien auch die Zeit der Geschenke – der schon etwas größeren Geschenke. Für die meisten ist es aber die Hauptsache, dass die Familie an Weihnachten mal wieder zusammenkommt, man miteinander reden kann und gut speist und eben feiert. An Weihnachten springen viele auch über ihren Schatten und laden die Menschen ein zu sich, mit denen sie eigentlich das ganze Jahr keinen großen Kontakt hatten. Dabei ist die Frage, wie weit man in die Verwandtschaft in diesem Fall hineingeht – bis zu den Großeltern, den Ur-Großeltern oder gar bis zur Großtante, die keine eigenen Kinder hat und an Weihnachten wieder einmal allein wäre.

Pompös, teuer und friedlich

Eine weitere Frage, die man sich im Bezug auf Weihnachten heute zwangsläufig stellt ist auch, wie pompös und wie teuer das Weihnachtsfest insgesamt sein soll. Hier kommt es heute – anders als man denkt – nicht mehr allein darauf an wie betucht die Familie ist, sondern wie viel man bereit ist für ein friedliches und vor allem für die Kinder unvergessliches Weihnachtsfest man ausgeben möchte. Ganz nach dem Motto: An Weihnachten wollen wir es schön haben, sparen viele Familien im Vorfeld des Weihnachtsfestes schon einmal einige hundert Euro, um diese dann in Geschenke und natürlich auch in das ganze Drumherum zu investieren.

Weihnachtsessen, Weihnachtsbaum und Weihnachtsschmuck

Dabei fangen die Ausgaben schon mit dem Kauf des Weihnachtsbaumes an. Dann wird vielleicht auch noch neuer Weihnachtsschmuck fällig – Info´s zu den neusten Lifestyle Trends finden Sie hier im Übrigen. Was dann letztlich zu Weihnachten auf den Tisch kommt zum Essen, dass entscheidet natürlich auch das Budget. Viele Verbraucher bleiben im Übrigen in den letzten Jahren bei Kartoffelsalat und heißen Würstchen an Heilig Abend. Bei anderen wird es das schon üppiger, da man schon mit Karpfen oder mit einem teuren Braten auffährt.

Auf Shoppingtour in Tokio

Oktober 11th, 2013 No Comments

Tokyo

Japan ist ein wahres Konsumparadies, ähnlich wie man es auch in Europa und in den USA findet. Dabei stimmt in Sachen Einkaufen in Japan einfach alles – das Angebot, der Service, die Qualität und die Öffnungszeiten, die höchst kundenfreundlich sind, da alle größeren Geschäfte auch am Wochenende bis ca. 20 Uhr geöffnet haben. Allerdings ist Japans Konsumparadies auch sehr teuer. Man findet dafür alles in Japan, aber zum Teil auch nur an ganz bestimmten, wenn dann aber sehr stark konzentriert von den Branchen her. Das Mekka für Technik-Fans ist zum Beispiel der Tokioter Stadtteil Akihabara. Hier gibt es mehr als 600 Kaufhäuser und Fachgeschäfte für jede Art von Elektronik.

Technik und Kleidung

In Europa findet man so etwas zum Beispiel nicht, auch nicht mit so viel Auswahl. Es gibt natürlich auch Geschäfte, die speziell für die in Japan lebenden Ausländer die entsprechenden Normen und die darauf zugeschnittenen Modelle anbieten. Bei den Exportgeräten muss man allerdings auf die 220 Volt-  und die PAL-Norm. Im Tokioter Stadtteil Shinjuku findet sich das Warenhaus Yodobashi, das mit 30.000 Artikeln das größte Angebot hat an Fototechnik und auch an  Büroelektronik. Wer in Tokio einkaufen geht, der kommt natürlich an den zahlreichen Souvenirs nicht vorbei, wozu auch T-Shirts mit Sushi-Menüs oder mit witzigen Kanji-Schriftzeichen gehören oder der leichte Baumwoll-Yukatas (der Sommerkimono).

Puppen und Kunst

Kaufen kann man natürlich auch dunkle Seiden-Haori-Jacken, welche die japanischen Elitemänner an Festtagen über den Kimonos tragen. Zu den beliebtesten Souvenirs gehören aber auch alte Holzschnitte (auch ukiyoe genannt). Die Maler ließen sich häufig, was unverkennbar ist, auch von europäischen Malern wie Vincent van Gogh sehr stark inspirieren. Sehr hübsche Souvenirs gibt es auch in Form der japanischen Puppen, welche allerdings nur als Deko geeignet sind. Wohin man in Tokio noch gehen kann bzw. was man dort noch kaufen kann als nettes Mitbringsel für zuhause, kann man auf reise-urlaub-blog.de nachlesen.

Luxus-Shopping: Russen kaufen in Dresden ein

Oktober 11th, 2013 No Comments

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dresden ist vor allem bekannt für seinen leckeren Christstollen, den es zu Weihnachten in ganz Deutschland zu kaufen gibt. Natürlich kann man zum Christstollen kaufen auch extra nach Dresden fahren – doch wie gesagt, das muss nicht sein, weil es diesen Christstollen einfach überall in der Zeit ab spätestens Oktober in den Supermärkten gibt. Dresden ist aber auch für tausende von Russen Jahr für Jahr ein Einkaufsparadies ganz besonderer Art – nämlich für Luxusartikel. Zu diesem Zweck lassen sich die Russen mittels zahlreicher Zusatzflüge aus Moskau und St. Petersburg in die Hauptstadt von Sachsen einfliegen. Die Russen gehen dann in die Läden und Shoppen, was das Zeug hält.

Russisch kein Problem

Dabei stehen die Sachsen vor einer sehr großen Herausforderung – Deutsch oder Englisch – Fehlanzeige, nur Russisch sprechen die meisten Kunden, die in die Läden in der sächsischen Hauptstadt einfallen. Doch kein Problem, haben doch sehr viele Verkäuferinnen und Verkäufer einst noch in der ehemaligen DDR auch Russisch gelernt. Von einem Reiseführer begleitet laufen die Russen und Russinnen durch die Läden, wobei meist eine kleine Stadtbesichtigung noch inklusive ist. Die Zeit, in der die meisten Russen in die Stadt kommen ist Anfang Januar, da das russische Weihnachtsfest und auch Silvester bzw. der Beginn des neuen Jahres nach dem russischen Kalender erst am 12. Januar vollzogen sind.

Qualität ist gesucht

Was die russischen Verbraucher suchen, die sich die Reise nach Deutschland auch ordentlich was kosten lassen, ist vor allem Qualität – deutsche Qualität eben. Die Dresdner Geschäftsleute wissen, dass eine Russin niemals zum billigen Lederimitat-Täschchen greifen würde, wie das so manche deutsche Verbraucherin macht, wenn nur das Design und der Preis stimmen. Auch tragen die russischen Frauen keinen Kunstpelz an ihren Jacken, wie das gerade voll in Deutschland im Trend liegt an den XXL Mänteln. Deutsche, die im Gegenzug einmal St. Petersburg oder Moskau kennenlernen möchten, können sich über Shoppingmöglichkeiten etc. auf Urlaub Reise Blog informieren.

Trendiger Markenschmuck für jeden Anlass

September 20th, 2013 No Comments

Kleider machen Leute? Das ist nur die halbe Wahrheit. Stilexperten wissen: hochwertiger Modeschmuck ist ein ideales Mittel, um gezielt individuelle Akzente zu setzen. Im Internet gibt es viele Seiten, die sich mit Schmuck beschäftigen, doch trendigen Markenschmuck finden Sie bei markenschmuck-billiger.de. Bei diesem Online-Shop findet jeder das richtige Schmuckstück, um sich entsprechend der eigenen Persönlichkeit stilsicher in Szene zu setzen Frauen haben seit eh und je gerne Schmuck getragen, und heutzutage ist der passende Schmuck zum Outfit beinahe Pflicht, sowohl im Büro als auch bei gesellschaflichen Anlässen. Egal ob Ringe, Anhänger (auch Charms genannt), Halsketten oder Armreife auf der Shopping-Liste stehen: auf markenschmuck-billiger.de landen auch wählerische Damen sicherlich einen Treffer, vor allem, wenn es Schmuck einer bekannten Modemarke sein soll. Denn wie der Name des Shops schon andeutet, steht Markenschmuck im Mittelpunkt des Angebots. Entsprechend groß ist der Sortimentsanteil an Schmuckstücken bekannter Labels wie Guess, Police, Bruno Banani oder S.Oliver.

Männerschmuck – mehr als nur Manschettenknöpfe

Markenschmuck

Ein nicht totzukriegendes Klischee lautet, dass Schmuck angeblich unmännlich wirken soll. Prominente Schmuck-Fans wie Brad Pitt, Will Smith oder David Beckham sind jedoch der beste Beweis dafür, dass auch „echte“ Männer getrost mehr als nur Manschettenknöpfe tragen können. Ein schlichter Ring, eine Silberkette oder ein kleiner „Brilli“ im Ohr unterstreichen wirkungsvoll das männliche Erscheinungsbild. Nicht nur Erwachsene sind von Schmuck begeistert, auch Kinder freuen sich über einen glitzernden Ring zur Kommunion oder einen bunten Anhänger als Geburtstagsgeschenk. Markenschmuck-billiger.de überzeugt durch eine große Palette an Kinderschmuck in vielen Farben und Motiven, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen.

Internet-Shopping läuft den Ladengeschäften immer mehr den Rang ab, vor allem, wenn das Einkaufserlebnis so angenehm verläuft wie bei Markenschmuck-billiger.de. Die Liste der Vorzüge ist lang: Kostenloser Versand ab 35 Euro Bestellwert, fünf Prozent Rabatt bei Vorkasse, Einkauf per Rechnung und auf Raten, telefonische Beratung – da bleiben kaum Wünsche offen.

Trendige Markenschuhe bei Elbandi

September 19th, 2013 No Comments

Der Shop von Elbandi hat sich bei den Kunden mittlerweile als Top-Shop für Schuhe von bekannten Markenherstellern etabliert. Beispielsweise finden die Kunden hier eine große Auswahl modischer Tamaris und Rieker Schuhe. Elbandi konzentriert sich nicht nur auf den Verkauf im Netz, sondern ist mit sechs Filialen auch für den Kunden vor Ort vertreten. Die Shops konzentrieren sich auf die Bundesländer Thüringen und Sachsen.

Das sind die Marken

Rieker

Die Tradition der Marke Rieker reicht bis ins Jahr 1874 zurück. Die Zielgruppe der ersten Stunde waren die wohlhabenden Bürger in Norditalien. Weil Rieker von der ersten Stunde an Wert auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung der Schuhe legte, war die Marke schon bald in ganz Mitteleuropa bekannt und begehrt. Bis in die 1970er Jahre hinein produzierte Rieker seine Schuhe im Schwarzwald. Erst dann wurde der Firmensitz ins Schweizerische Thayngen verlegt. Nun wurden sowohl die Produktion als auch der Vertrieb der Schuhe international ausgerichtet. Die Rieker Holding AG befindet sich nach wie vor in Familienbesitz. Seitdem Markus Rieker die Geschäftsführung 1975 übernommen hatte, ist mittlerweile die fünfte Generation der Gründerfamilie in den Betrieb integriert.

Tamaris

Bei Tamaris handelt es sich um eine der Marken, die von der Wortmann Schuh-Holding aus Detmold vertrieben wird. Seit der Gründung im Jahr 1967 hat es die Wortmann Schuh-Holding geschafft, zu einem der führenden Produzenten und Händler von Schuhen in ganz Europa aufzusteigen, der aktuell mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Nachdem Horst Wortmann die Firma 1967 gegründet hatte, war die Unternehmensgeschichte von stetigem Wachstum geprägt. Unter anderem wurde die Wendel GmbH mit ihrer Marke Marco Tozzi von der Wortmann KG 1980 übernommen. Die wichtigsten Marken der Wortmann KG sind neben Tamaris und Marco Tozzi außerdem s. Olivier Shoes, Caprice und Jana. Diese sind in mehr als 70 Ländern weltweit erhältlich. Produziert wird an acht europäischen und elf Standorten in Fernost.

Skandinavisches Design: ein zurückhaltender Hauch von Luxus

September 19th, 2013 No Comments

Skandinavien

Schlicht, einfach, funktionell und trotzdem elegant, das sind die Eigenschaften, mit welchen sich skandinavisches Design am besten umschreiben lässt. Das absolute Markenzeichen des Skandinavischen Designs, wie es etwa auf den Seiten von http://www.scandinavian-lifestyle.de/ zu finden ist, sind ausgefallene Formen, aber dennoch klare Linien und ein hohes Maß an Funktionalität.

Die Möbelstücke der zahlreichen Designer, die sich dem Skandinavischen Design verschrieben haben, strahlen die Romantik eines gesunden Lebens in der Natur aus und vermitteln die Romantik des Nordens. Schließlich denkt fast jeder bei dem Gedanken an Skandinavien zuerst an schier endlose Seen, zerklüftete Fjorde und tiefe, klare Seen. Die Fans des Skandinavischen Designs wollen sich ein Stück der nordischen Gelassenheit, die sich im Gegensatz zum südländischen La Dolce Vita eher kühl und zurückhaltend präsentiert.

Was ist Skandinavisches Design?

Entwickelt wurde das Skandinavische Design in den 1950er Jahren in Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland. Von Anfang an kennzeichneten schlichte Formen, Minimalismus und ein hohes Maß an Funktionalität diese Designrichtung. Begründet wurde diese Richtung von den Industrial Designern Arne Jacobsen aus Dänemark und Alvar Aalto aus Finnland. Sie bauten mit dieser Design-Richtung auf der eigenen Formensprache der Moderne, die sie in einer skandinavischen Variante bereits 20 Jahre zuvor entwickelt hatten.

Der Hintergrund für die Idee des Skandinavischen Designs war die besondere Form der Sozialdemokratie, die sich in den 1950er Jahren in Skandinavien entwickelt hatte, die Wohlstand für die breite Masse ermöglichen wollte. Außerdem stand nun eine Vielzahl an günstigen Materialien und Produktionsmethoden zur Verfügung. Gepresster Stahl, lackiertes Aluminium, gepresstes Holz und Plastik waren in den ersten Jahren die beliebtesten Materialien, welche im Skandinavischen Design verwendet wurden. Bekannte Architekten, darunter Arne Jacobsen, aber auch die Firma Ikea sorgten dafür, dass das Skandinavische Design weltweit eine treue Schar von Anhängern fand und sogar als eigenständiger Stil der Wohnkultur gilt.

Urbanes Lebensgefühl zum Anziehen

September 14th, 2013 No Comments

Stadt

Darf es auch etwas hipper sein? Wer auf der Suche nach dem perfekten urbanen Look ist, wird bei Urbantrendsetter.de definitiv fündig. Angesagte Labels, cooler Look, lässige Accessoires – Urbantrendsetter.de, der Streetwear Shop für stylische Schuhe & Klamotten, hat alles, was trendsichere BoHo-Jünger brauchen.

Echte Fashionistas wissen: Gutes Aussehen fängt bei den Schuhen an. Besonders die Marken Paul Green, Unisa und Bullboxer liegen derzeit voll im Trend, aber auch Klassiker wie Adidas-Sneaker oder Stiefel von ecco werden nach wie vor gerne getragen. Als Brandstore des Herstellers Tamaris hat Urbantrendsetter.de eine besonders große Auswahl dieser Marke auf Lager, die von Sandalen über Slipper bis hin zu Stiefeletten und Pumps reicht.

Mode für Stadtbewohner im Streetwear-Look

Kantig, klar, kernig: die Herrenmode bei Urbantrendsetter.de kennt keine Kompromisse. Ein Karohemd von Bench, offen getragen, ein Adidas T-Shirt mit dem berühmten Trefoil-Logo, dazu schwarze Chinos – fertig ist die zeitgemäße Männeroptik, die den Rhythmus der Großstadt in sich trägt.
Stilbewusste Stadtfrauen lieben eigenwillige In-Label, mit deren Klamotten sie ihre eigene Persönlichkeit optisch unterstreichen können. Khujo ist so eine Marke, die besonders für ihre modischen Jacken bekannt ist. Durch ihren taillierten, femininen Schnitt betonen sie die weibliche Linie und schützen dank Innenfütterung sicher vor Kälte. In Kombination mit schwarzen Thermo-Leggins und Schnürstiefel von UTS kommen City-Ladies gut durch den Winter. Als modisches Accessoire paßt dazu ganz hervorragend eine freche Bommelmütze und ein Schlauchschal im schicken Grobstrick-Stil. Abgerundet wird das Angebot durch die günstigen Einkaufskonditionen. Der Internet-Versender bietet Einkauf auf Rechnung an, was keine Selbstverständlichkeit ist. Darüber hinaus erfolgt der Versand ab einem Bestellwert von 70 Euro portofrei, dank des schnellen Services des Paketdienstleisters DPD wird die Bestellung innerhalb von ein bis zwei Werktagen ausgeliefert. Sollte ein bestelltes Kleidungsstück nicht passen, kann der Artikel dank des verlängerten Widerrufsrechts innerhalb von 100 Tagen zurückgegeben werden.

Für besondere Anlässe: Luxusuhren von uhrinstinkt.de

September 14th, 2013 No Comments

Manchmal muss es einfach Luxus sein. Sei es der fünzigste Geburtstag, die langersehnte Beförderung oder das Bestehen einer wichtigen Prüfung – ab und zu will man sich selbst oder seinen Liebsten mit einem hochwertigen Geschenk eine Freude machen. Was bietet sich da Besseres an als eine luxuriöse Uhr, die bei vielen Menschen sowieso ganz oben auf der Wunschliste steht?


Der beste Ort, um sich über Marken und Modelle zu informieren und Preise zu vergleichen, ist, wie so oft, das Internet. Der Online-Shop Uhrinstinkt.de ist bereits seit Jahren im Geschäft und führt eine große Auswahl an Edel-Uhren bekannter Hersteller, darunter Rolex, Omega, Tissot und Audemars Piguet.

Auch im Luxus-Segment gibt es Schnäppchen-Potenzial

uhrinstinkt-logo

Wer sich für eine Traumuhr vom Kaliber einer TAG Heuer oder Hublot interessiert, weiß, dass derartige Chronographen immer in einer gehobenen Preiskategorie liegen. Aber weshalb mehr zahlen als nötig? Manche Internet-Versender, wie zum Beispiel Uhrinstinkt.de, bieten Uhren von Weltmarken zu Preisen an, die weit unter den üblichen Marktkonditionen liegen. Der Preisvergleich lohnt sich bei einer derartigen Investition auf jeden Fall! Es versteht sich eigentlich von selbst, dass man beim Kauf einer Luxusuhr im Internet definitiv auf Nummer sicher gehen sollte. Leider gehören die Uhren von Nobelmarken wie Rolex oder Tissot zu den wohl am häufigsten gefälschten Luxusobjekten. Auf Auktions-Plattformen wie Ebay.de werden diese Plagiate oft zu Schleuderpreisen angeboten. Die Freude über das vermeintliche Super-Schnäppchen macht meist relativ schnell bitterer Enttäuschung Platz. Um sich Scherereien beim Online-Shopping zu ersparen, sollte man seine Traumuhr daher am besten bei renommierten Internet-Shops erwerben. Sicheres Zeichen, dass es sich dabei um ein seriöses Unternehmen handelt, sind Kundenbewertungen auf Drittseiten wie ekomi.de beziehungsweise Qualitätssiegel, die von Prüfinstituten vergeben werden. Wenn Internet-Anbieter bereits seit mehreren Jahren im Geschäft sind, signalisiert dies ebenfalls, dass es sich um ein vertrauenswürdiges Unternehmen handelt.

Fesche Trachtenmode von trachten-fashion.de

September 14th, 2013 No Comments

Obwohl der Sommer nun vorbei ist und die Tage merklich kürzer werden, gibt es einen Lichtblick im Herbst: das Oktoberfest! Der Dresscode bei diesem Event ist klar: nur mit einer feschen Tracht oder einem zünftigen Dirndl kann man es bei Bier und Brez‘n so richtig krachen lassen! Wer keinen Trachtenladen in der Nähe hat, kann sich heutzutage auch im Internet mit schöner Trachtenmode eindecken. Ein Online-Shop, der sich auf das Thema Trachten und Dirndl spezialisiert hat, ist trachten-fashion.de. Männer und Frauen finden dort Trachtenmode, die einen zeitgemäßen Stil-Mix aus bodenständiger Tradition und modernem Schnitt- und Farbdesign bietet.

Gut aussehen auf dem Oktoberfest in Dirndl und Lederhose

Wenn es um Trachtenmode für die Dame geht, steht natürlich das Dirndl im Mittelpunkt. Dirndln gibt es heutzutage in verschiedensten Längen und Schnitten, angefangen vom Minidirndl bis hin zum bodenlangen Dirndkleid. Auch bei der Farbwahl können Dirndl-Fans aus dem Vollen schöpfen, sind die Trachtenkleider doch mittlerweile in allen Modefarben, wie zum Beispiel pink oder türkis, verfügbar. Essentieller Bestandteil jedes Dirndl-Outfits ist eine Trachtenbluse oder ein Mieder, für kühlere Tage darf es auch gerne eine Dirndljacke sein. Für den letzten Schliff sorgen Accessoires wie eine Trachtentasche, Dirndlschmuck oder ein Trachtenhut mit Federschmuck. Für die Herren der Schöpfung kommt während der Wies’n-Zeit natürlich nur eine Lederhose, auch „Krachlederne“ genannt, in Frage. Bei dieser Art der Beinbekleidung haben die Mannsbilder die Wahl zwischen Kniebundhosen und kurzen Trachtenlederhosen. Egal, welches Modell gewählt wird – die Hose muss auf jeden Fall bequem sein und richtig sitzen. Zur Lederhose gehören neben einem Trachtenhemd im klassischen Karomuster und ein Trachtenjanker auch beige Kniestrümpfe, die Männerwaden so richtig zur Geltung bringen. Aus preislicher Hinsicht bietet es sich an, zu einem Trachtenset zu greifen, das in der Regel Lederhose, Hemd, Socken und Schuhe umfasst.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments