Luxury Queen

Luxux, Trends, Fashion & Lifestyle

Subscribe

Ein Kleidungsstück, was einschlug, wie eine Bombe

Februar 8th, 2012

Zurück in das Jahr 1946, ein Kleidungsstück löste einen weltweiten Skandal aus. Hierbei handelte es sich um einen zweiteiligen Badeanzug, der aus vier winzigen Stoffdreiecken entworfen wurde. Doch kein Model war bereit, die neue “Kreation” in Sachen Bademode vorzuführen. Eine Striptease Tänzerin präsentierte dann am 05.Juli im Zuge einer Verführung dieses knappe Kleidungsstück.
Doch kaum präsentiert auch schon wieder verboten. Im Übrigen hat der „Erfinder“ des Bikinis den Namen aus dem Südsee-Atoll übernommen.

Damals verpönt, heute geliebt

Bikini

Was im Anfang des 20.Jahrhunderts noch verpönt war, ist heute etwas Alltägliches. Bikinis werden immer knapper. Und in diesem Jahr kommt der Micro Bikini dazu, er enthält nicht mehr Stoff als unbedingt nötig. Ein Micro Bikini ist einfach gesagt knapp und gewagt. Bekannt wurde dieser sehr knappe Zweiteiler durch die brasilianischen Schönheiten mit ihren wohlgeformten Körpern. Doch nun erobert er auch die deutschen Strände. Die neuen Zweiteiler kommen in knalligen Farben auf dem Markt und werden den besonderen Sex-Appeal der Damen unterstreichen. Jedoch sollten die Damen, die kleine Problemzonen haben, lieber abstand nehmen von einem Micro Bikini und auf die bisherige Bademode zurückgreifen. Denn es sei gesagt ein Micro Bikini verzeiht kein einziges Gramm Fett zuviel.

So gibt es nicht nur Bademode zu kaufen man findet auch im Internet Unterwäsche. Gerade zum Valentinstag ein schönes Geschenk für die Liebste oder sich selbst zu verwöhnen und ihn mit etwas Besonderen zu überraschen. So wird die Unterwäsche „Ginervra Blau“ in einer besonderen Rabattaktion zum Valentins Tag angeboten.

  • INSERT ADS

    Post Comments

     
     
    melayu boleh

    Recent Post

    Recent Comments