Luxury Queen

Luxux, Trends, Fashion & Lifestyle

Subscribe

Die aktuellen Streetwear Mode Trends

Oktober 10th, 2013 No Comments

Fashion

Streetwear ist ein Trend, der immer mehr Anhänger findet. Natürlich richtet sich auch dieser Modestil immer nach bestimmten Trends der aktuellen Saison. Auch im Jahre 2013 hat sich im Bereich Streetwear Mode wieder viel getan und für jeden Geschmack ist sicherlich das Richtige dabei. Die aktuelle Streetwearfashion kann lässig im Alltag getragen werden und stellt dabei eine Kombination aus legeren Look und Funktionalität dar. Es ist somit kein Wunder, dass die aktuellen Trends Praxistauglich sind und sehr beliebt.

Was macht diesen Look aus?

Die aktuellen Trends dieser Moderichtung setzen auf betonte Lässigkeit. Dabei werden die Basics mit edlen Accessoires kombiniert, wie Taschen. Es ist ein Look entstanden, der sowohl Chic ist, aber auch im Alltag tragbar. Ein Muss dieses Styles sind Fashionshirts. Diese sehen lässig und cool aus und runden ein Outfit perfekt ab. Sie verleihen den Look das gewisse Etwas und mehr Pepp.

Die Trends der Saison 2013

Auch dieses Jahr kann sich an der aktuellen Surfwear orientiert werden. Diese ist als Trendsetter der Szene bekannt und hat ein ganz besonderes Auge für Material, Schnitte und Details. Somit entsteht Streetwearfashion, die durch leichte Pflege und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten hervorsticht. Besonders beliebt sind ausgewaschene Farben und abgewetzte Ränder, die dieses Jahr nicht fehlen dürfen. Auch Jeans sind natürlich die Dauerbrenner der Streetwear und stehen im Vordergrund. Besonders Chinos sind beliebt und lassen sich gut mit kräftigen und leuchtenden Farben kombinieren. Die Accessoires der aktuellen Wear sind eher von praktischem Nutzen, als verspielt. Ein Muss sind organische Surf Wax, Strandtücher und Ledergürtel mit Werkzeug. Bei den Damen sollten Stäbchen und Maschen im Vordergrund stehen. Auch Fransen, sowie texturreiches Garn sind ein Trend und sehen fantastisch aus. Weiterhin wird mit offenen Gewebe gearbeitet, sowie den Dip Dye Effekt. Besonders durch die Vielseitigkeit der Kleidung kann sie sowohl tagsüber getragen werden, genauso wie in wilden Partynächten.

Schmuck für jede Gelegenheit

März 5th, 2013 No Comments

Schmuck

Langweilige, nichtssagende Outfits, alltägliche Bürokostüme oder auch schlichte, elegante Kleidung – all das kann durch Schmuck in unterschiedlichsten Varianten aufgepeppt werden.

Doch welcher Schmuck passt zu welchem Outfit? Was ist dieses Jahr im Trend? Und wie kombiniere ich richtig, sodass sowohl Schmuck als auch Kleidung bestens zur Geltung kommen und meine Persönlichkeit widerspiegeln, ohne zu aufdringlich zu wirken?

Fragen über Fragen, doch auf alle die gibt es Antworten.

Diesen Frühling und Sommer wird das alte Motto „weniger ist mehr“ komplett über Bord geworfen, den Statementschmuck ist der Renner, sowohl auf den Laufstegen der Welt, als auch in der Schmuckschatulle jeder Frau Zuhause. Große Ketten mit Steinen, Metallelementen oder auch solchen aus Holz und unterschiedlichen anderen Materialien, die eng am Hals anliegend getragen werden, verleihen jedem noch so einfachen T-Shirt den Hinguckereffekt und ziehen die Blicke magisch auf sich. Auch dicke Kordeln und mehrreihige Perlenschnüre werden gerne verwendet, allerdings sollten solche Statementketten nur mit wenig anderem Schmuck kombiniert werden.

Auch bei Ohrringen und Ringen gilt diese Saison „viel hilft viel„, denn schwere Materialien wie Gold oder Kupfer bringen auch Ohren und Finger zum Glänzen. Ob Chandiliers, Creolen oder Hänger, je größer und auffälliger ist bei diesem Schmuck desto besser. Bei Armreifen setzt man daher am besten auf Armspangen. Diese können breit sein und sowohl locker am Handgelenk, als auch festsitzend weiter oben am Unterarm getragen werden und ziehen ebenfalls alle Blicke auf sich. Verzierungen mit bunten Edelsteinen oder Metallaufsätzen sind dieses Jahr das must-have hierbei.

Wer mehr auf Schlichtheit und Eleganz schwört, sollte schon bei praktischen Accessoires wie der Armbanduhr anfangen. Uhren gibt es bekanntlich in allen Ausführungen, doch besonders chic und zudem noch bequem sind solche, die statt eines Armbandes an ein Tuch, beispielsweise aus Seide, geknüft sind. Ziffernblatt und Zeiger sind dann meist farblich aufeinander abgestimmt und trotz der zurückhaltenden Gestaltung liegt man hiermit goldrichtig. Ganz der Linie treu geblieben „es ist nicht alles Gold was glänzt“, hat natürlich auch Swarovski Schmuck nicht an seiner Anziehungskraft verloren. Die neue Kollektion glänzt mit frischen Farben, die die Lust auf den Sommer wecken, enthält aber ebenso die gewohnten, edlen Stücke, bei denen der Kristall allein wirken darf.

Diese Saison findet also garantiert jeder die passenden Stücke für sich, ob auf ausgefallene Statementstücke oder schlichte Kristallmodelle gesetzt wird. Die Preisspanne erstreckt sich daher natürlich auch über ein breites Spektrum, wer lange Freude an seinen Schätzen haben möchte, darf aber ruhig einmal etwas tiefer in die Tasche greifen, sie sind es wert.

Mit der richtigen Bademode am Strand gut aussehen

Januar 19th, 2013 No Comments

Die passende Bademode ist im Sommer ein Muss. Ob sexy Bikini oder sportlicher Badeanzug ist dabei dem persönlichen Geschmack überlassen. Zudem soll die Bademode stützend und formend sein, um den Körper in der optimalen Form zu präsentieren. Namhafte Marken wie Lascana, Venice Beach, S. Oliver oder Chiemsee schmeicheln dabei den weiblichen Formen. Adidas, Puma oder Kanaroos zeigen sich eher im sportlichen Look. Im Sommer 2013 kommt mit der Bademode Farbe ins Spiel. Streifen, Karos und florale Muster werden mit frechen Farben ergänzt.

Bikini

Die Auswahl des richtigen Bikinis

Mit dem richtigen Bikini kann viel verdeckt oder ergänzt werden. Für eine kleine Oberweite mit wenig Busen eignen sich Push-Up Bikinis. Sie besitzen neben dem Futter der Körbchen noch auswechselbare Einlagen, welche ein atemberaubendes Dekolleté zaubern. Zudem werten jede Art von Rüschen, Raffungen und Mustern die fehlende Oberweite auf. Unbedingt vermieden werden sollten dunkle Farben ohne Muster.

Ein Bikini mit besonders mit breiten Trägern und stützendem Unterbrustfutter gibt großem Busen zusätzlich Halt. Bandeau Bikinis, Bikinis in BH-Form und Badeanzüge sind das passende Outfit für den Sommer. Für breite Hüften und einen üppigen Po gilt, je mehr Stoff desto besser. Höschen in Pantsform kaschieren die Problemzonen. Mit einem raffinierten Oberteil wird der Blick zudem auf die Schokoladenseite gelenkt. Sind die Beine eher zu kurz, können tief ausgeschnittene Beinausschnitte für eine optische Verlängerung der Beine sorgen. Die richtige Farbgebung für die Bikinihose ist unifarben, der Bekleidungsshop www.hoodboyz.de hilft hier gerne bei der passenden Auswahl an Bademode.

Tankinis und andere Bademode

Der in Mode gekommene Tankini verhüllt ein kleines Bäuchlein. Auffällige Muster, Schleifen und Gürtel sorgen zudem noch für Ablenkung. Für alle aktiven Schwimmerinnen besitzen Badeanzüge eine magische Anziehungskraft. Mit wattierten Cups, figurbetonten Schnitten und formenden Materialien wird der Badeanzug zur zweiten Haut. Ein besonderes Angebot der Bademode ist der Mixed-Bikini. Hier werden Höschen und Oberteile je nach Lust und Laune zusammengestellt. Auch die Größen der Einzelteile können unterschiedlich variiert werden. Push-Up Top, Bandeau Top oder Triangel Top können so mit der am besten passenden Bikinihose kombiniert werden.

Stilvolle Outfits für die Weihnachtsfeier

November 23rd, 2011 No Comments

Bald stehen schon die Weihnachtsfeiern in den meisten Unternehmen an. Meist ist der Anlass doch eher gehoben und als Mitarbeiter möchte man natürlich passend gekleidet sein. Als Mann ist meist schnell ausgemacht, was man trägt; als Frau möchte man sich für ein stilvolles Outfit entscheidet, das dem Anlass entspricht und dennoch etwas Besonderes ist.

Weniger ist nicht gleich mehr

Bei einer Weihnachtsfeier sollte man als Frau darauf achten, nicht zu überstylt zu erscheinen. Ein Kleid mit einem tiefen Ausschnitt oder ein sehr kurzer Rock wirken vermutlich wenig seriös. Das hängt zwar nicht nur vom Unternehmen, sondern durchaus auch von der Branche ab; dennoch gilt, dass zu viel Stoff durchaus empfehlenswerter ist als zu wenig. Etuikleider macht man als Frau in der Regel nichts falsch. Sie wirken immer sehr edel, können mit Pumps kombiniert werden und sind dennoch nicht zu wenig festlich. Zusätzlich sollte bei einer Weihnachtsfeier außerdem darauf geachtet werden, in welchem Rahmen diese Stattfindet. Findet sie ohnehin in einem feinen Restaurant statt, sind Etuikleider genau das Richtige.

Weihnachtsfeiern sind etwas Besonderes

Was man nicht missachten sollte, ist die Kleiderfrage hinsichtlich der eigenen Wertschätzung. Der Chef oder Arbeitgeber wird wenig begeistert sein, wenn jemand zur Weihnachtsfeier genauso gekleidet ist wie an jedem anderen Arbeitstag auch. Ist ein festlicher Rahmen gewünscht, sollte jeder Mitarbeiter diesen auch zu schätzen wissen und sich entsprechend kleiden. Bei der Farbwahl ist außerdem zu Dezenz geraten. Schwarze oder braune Etuikleider sind immer ein sicheres Outfit für eine Weihnachtsfeier. Wer Akzente setzen möchte, kann durch farbige aber wenige Accessoires mehr Aufmerksamkeit erregen. Das könnte ein rotes Halstuch oder ein hübscher Blazer sein. Bei einer Weihnachtsfeier gilt in den wenigsten Fällen nämlich, dass man sich als Mitarbeiter in jeder Hinsicht zurück halten muss. Man selbst darf den Abschluss des Jahres auch feiern und muss nicht zwingend in gedeckten Farben erscheinen. Vollständig knallige Farben sind allerdings dennoch nicht zu empfehlen.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments