Luxury Queen

Luxux, Trends, Fashion & Lifestyle

Subscribe

Pumps im Wandel der Zeit

Februar 20th, 2013 No Comments

Pumps

Pumps gelten als absolute Klassiker unter den Frauenschuhen und sollten deshalb mindestens einmal im Schuhschrank vorrätig sein. Schließlich kann der klassische Pumps in schwarz gehalten zu beinahe jedem Outfit kombiniert werden, ohne dass es übertrieben oder komplett daneben wirken muss. Dennoch gibt es bei den Pumps zahlreiche Unterschiede im Erscheinungsbild, so dass Sie grundsätzlich in Plateaupumps, klassische Pumps, Keilpumps, Peeptoes oder Spangenpumps unterschieden werden müssen. Welche Art von Schuh aber dennoch zu Ihnen passt, bleibt nicht nur eine Frage des eigenen Geschmacks, sondern auch in Ihrer Körperform findet man schnell Anzeichen dafür, welche Pumps tatsächlich zu einem passen würden.

Pumps für jede Figur

Anhand Ihrer körperlichen Proportionen kann man bereits Rückschlüsse darauf ziehen, welche Pumps perfekt zu Ihnen passen würden. Schließlich soll der Schuh in erster Linie Ihre Figur umschmeicheln und mit ein wenig Glanz und Glämmer ins rechte Licht gerückt werden. Natürlich ist das etwas übertrieben gemeint, dennoch sollte der Pump dahingehend gewählt werden, dass zum Beispiel kurze Beine länger wirken und eine lange Siluette nicht riesige Ausmaße annimmt. Beachtet man jedoch nachfolgende Kriterien, so kann bei der Schuhwahl absolut nichts mehr schief gehen, da Sie bereits vor dem eigentlichen Schuhkauf stets gut beraten sein werden.

1. Für eine rundliche Figur sollen Sie am besten zu Keilpumps greifen, da diese unscheinbar Ihre Silhouette graziöser und dünner erscheinen lassen. Zudem hat das Tragen von Keilpumps in diesem Fall auch eine sportliche Wirkung, da bei einem vermehrten Trageaufkommen Ihre Beinmuskeln gestärkt und gleichzeitig eine schöne Form erlangen können.

2. Bei einer kleinen Figur sollten Sie sich nicht unnötig mit hohen Peeptoes schindern sondern vielmehr auf bequeme Plateaupumps oder Spangenpumps zurück greifen. Durch quadratische Absätze in Verbindung mit einer weichen Sohle können Sie schmerzende Füße weitestgehend vermeiden und zu neuer Lebensfreude erlangen.

3. Sind Sie von Natur aus schon sehr groß, so muss man dies nicht noch unterstreichen. Wählen Sie viel lieber klassische Pumps mit dünnen und kleineren Absätzen aus oder greifen Sie sogar auf Peeptoes der 40er Jahre zurück. Damit sind Sie immer up to date und können sogar zur Freizeitjeans oder dem Business Outfit kombiniert werden.

4. Wenn Sie ganz allgemein über lange Gliedmaßen verfügen, so können Sie sich in der Welt der Pumps rund um austoben. Eine reichhaltige Auswahl an Plateaupumps finden Sie hier, oder aber Sie greifen auf hohe Keilpumps bzw. klassische Pumps in knalligen Farben zurück. Schließlich müssen Pumps nicht nur schwarz in Erscheinung treten sondern können mit einem Touch an Farbe vielfältig zum Einsatz kommen.

Trends im Jahr 2013

Neben klassischen schwarzen Pumps haben sich für das Jahr 2013 eher ungewöhnliche Modelle angekündigt, bei denen Glanz und Glämmer an oberster Stelle steht. Speziell beim Internetkauf können Sie von angesagten Modellen profitieren, die günstiger nicht mehr sein können. Ein absolutes Must Have sind in diesem Jahr die Lackmodelle, welche durch einen Metalliclook stylischer in Erscheinung treten. Geschwungene Schuhformen, neue spektakuläre Absätze und knallige Farben lassen den Internethandel derzeit aus allen Nähten platzen, wobei High Heels und Spangenpumps vollkommen neu bewertet werden.

 
 
melayu boleh

Recent Post

Recent Comments